Im Schatten der Wolkenkratzer

Der Kontrast könnte kaum grösser sein: Nach den atemberaubenden Landschaften Neuseelands landen wir in der urbanen Weltstadt Sydney. Australien war ursprünglich kein primäres Ziel unserer Odyssee, doch dachten wir uns, wenn wir schon mal da sind, dann könnte man doch kurz einen Blick reinwerfen. Die meisten Leute, mit denen wir vorher gesprochen hatten und die beide Länder bereist hatten, waren der Meinung, dass Neuseeland um einiges lohnenswerter sei. Wir landeten hier also ohne grosse Erwartungen, die auch kaum enttäuscht werden konnten.

Sydney ist auf jeden Fall einen Besuch wert! Schon nur das Opernhaus mit seiner pittoresken Lage mitten im Hafen lohnt sich am Tag wie in der Nacht. So besuchten wir Offenbachs ins Englische übersetzte und postmodernisierte Operette “Orpheus in the underworld”. Zuerst waren wir begeistert, doch nach der Pause wirkte das Spiel sehr bemüht und zähflüssig. Die zu Beginn als erfrischend empfundenen Elemente von Musical, Junk-Kultur und bissigem Zynismus nahmen leider überhand und störten den Handlungsfluss. Doch war die Darbietung auch ein bisschen Spiegel der Stadt: Eine Mischung aus klassischen europäischen Mustern und amerikanischer Entertainment- und “size matters”-Kultur stark gewürzt mit asiatischer Disziplin, Exotik und Kitsch. Wenn man in Sydney aufwachen würde, wäre es wohl nicht so einfach zu bestimmen auf welchem Kontinent man sich befindet.

DSC03547

Daneben ist Sydney natürlich wie jede echte Weltstadt ein Kunst- und Kulturmekka wie auch eine Partystadt. Da wir in der Stadt leider kein Plätzchen für unser Zelt fanden, übernachteten wir in einem der günstigsten Backpackers für 20 Jährige. Vielleicht half das Bewusstsein, dass man auch einmal so war bei der Wahrung der Toleranz. Für die unschlagbare Lage nahmen wir jedoch einiges in Kauf. Man merkt: Australien ist ein ideales Land für erste Reiseerfahrungen. Und mit seinem mild warmen Klima, der Nähe zu schönen Stränden und der touristischen Infrastruktur bietet sich Sydney als idealer Ausgangspunkt an.

DSC03558

Nun geht es weiter nach Cairns um das berühmt berüchtigte Great Barrier Reef zu betauchen (die sea sick pills sind eingepackt).

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s